logo_brotartig

<< DER Brot-Back-Blog für Hobbybäcker >>

Weizentoast

Dieser Weizentoast hat eine Besonderheit, die nicht viele Toastbrote haben: Er ist komplett vegan! Der Teig kommt komplett ohne Milch, Sahne, Butter o.ä. aus und ist trotzdem herrlich fluffig – u.a. durch die Hinzugabe von feinem Hartweizenmehl. Durch den etwas festeren Vorteig erhält das Brot ein herrliches Aroma und schmeckt nach dem Backen auch ohne toasten.

Daten
Teiggesamtgewicht          680g
Teigeinlage                          680g
Anzahl Teiglinge                 1
Teigausbeute                      163

Vorteig
50g         Weizenmehl 550
40g         Wasser (18-20°C)
0,1g        Frischhefe

Zutaten vermischen und 12-20 Stunden bei 20-22°C reifen lassen.

Hauptteig
90g         Vorteig
315g      Weizenmehl 550
40g         Hartweizenmehl
215g       Wasser (18-20°C)
9g            Salz
9g            Honig
5g            Frischhefe

Kneten
Alle Zutaten 4 Minuten auf niedrigster Stufe und weitere 6 Minuten auf zweiter Stufe kneten.

Stockgare
Bei 20-22°C insgesamt 2 Stunden gehen lassen. Nach 1 Stunde Dehnen & Falten.

Aufarbeiten & Stückgare
Den Teig auf die leicht bemehlte Arbeitsfläche geben und ausstoßen. Den Teig dann zu einem ca. 40cm langen Strang ausrollen bzw. formen. Dann 4 Stücke á jeweils 10cm abtrennen und in eine mit Backpapier ausgelegte Kastenform (Innenmaße: ca. 22cm x 10cm x 9,5cm) geben. Dabei die Schnittkanten nach außen legen (also die Schnittkanten berühren jeweils den Außenrand der Kastenform). Die Kastenform abdecken und 2 – 2 ½ Stunden bei 20-22°C ruhen lassen. Nach der Stückgare sollte der Teig den oberen Rand der Kastenform erreicht haben.

Backofen vorheizen
Den Backofen auf 250°C vorheizen.

Backen
Vor dem Backen das Brot mit Wasser besprühen und dann bei 220°C mit Dampf insgesamt ca. 30-35 Minuten backen. Nach 20 Minuten den Teig aus der Form nehmen und die restlichen 10-15 Minuten ohne Form backen bis eine goldbraune Kruste entsteht. Sollte die Kruste zu dunkel werden, kann man das Brot auch bei der entsprechenden gewünschten Bräunung mit Alufolie abdecken. Nach dem Backen auf einem Kuchengitter auskühlen lassen und genießen.

Schwierigkeit
3/5

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on pinterest
Share on whatsapp